Unsere Karnevalsgesellschaft Alt-Walsum hat eine sehr lange Tradition.

Die Gründung der Gesellschaft geht zurück auf das Jahr 1848, in dem eine Reihe von sangesfreudigen Walsumern eine Chorgemeinschaft gründete, der sie den Namen „Männergesangverein Walsum“ gab.

Aufzeichnungen, die erst im Jahre 1958  entdeckt wurden, enthielten den Nachweis, dass bereits im Gründungsjahr 1848 das „Dörpsche Narrencomitee“ die erste große „Fastelowendfeier“ veranstaltete.  Man feierte Fastnacht  damals  gerne  bei  Mettwurstpfannkuchen und Bollebäuskes   (Fastnachtkrapfen), als Stimmungsmacher trank man Claus`schen Wacholder. In den Veranstaltungen regierte natürlich der Frohsinn, Lachen als beste Medizin war stets Trumpf. Dafür lebten die Dörfler in der anschließenden Fastenzeit nach der Fastenordnung der Kirche, ein Zeichen dafür, dass Kirche und Karneval in Alt-Walsum traditionell eng miteinander verbunden sind.

Nach schriftlicher Überlieferung gab es in den Jahren um 1860 die ersten Rosenmontagszüge in Alt-Walsum. Der Zug mit sechs  bis acht  Festwagen, welche lokale Ereignisse glossierten, führte vom Bienenhof an der Kaiserstraße bis zur Zellstoff- Fabrik (heute Norske Skog).

In den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts infizierten die Dörfler ganz Walsum mit dem närrischen Bazillus, es wurden schon damals Karnevalssitzungen mit durchschnittlich 800 Gästen in Aldenrade und weitere im Dorf bei Langhoff und im Römerhof dargeboten. In diesen Jahren gab es auch wieder Rosenmontagszüge in Walsum,  der Zug im Jahr 1936 zählte nicht weniger als 26 Festwagen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte das närrische Brauchtum als rot-weißer Karneval schnell wieder auf. Die Neugründung der Karnevalsgesellschaft Alt-Walsum fand im Jahre 1947 bei Langhoff statt.

Zahlreiche Namen und Gruppen sind seitdem, inzwischen über mehr als sechs Jahrzehnte,  mit dem Alt-Walsumer Karneval untrennbar verbunden, so die der Präsidenten, Parodistengruppen, Tanzgruppen, Originale, Sänger, Büttenredner, der kreativen Köpfe,  Bühnenbauteams  und natürlich unserer Tollitäten.

Seit vielen Jahren ist die Karnevalsgesellschaft Alt-Walsum jetzt eine Organisationseinheit im Gesamtverein „Kirchenchor St. Dionysius Alt-Walsum e.V.“ mit ca. 200 Mitgliedern.

In all den Jahren haben es die rot-weißen Narren immer wieder verstanden, spritzige Prunksitzungen auf die Beine zu stellen, die mittlerweile weit über die Grenzen des Niederrheins und des Ruhrgebiets bekannt sind. Die tolle Stimmung bei den Gästen und bei den Aktiven ist wohl der beste Garant dafür, dass der Alt-Walsumer Karneval auch in den nächsten Jahrzehnten erfolgreich sein wird.

Hans Bienen im Februar 2012